Wie HR-Tech Unternehmen dabei hilft, mit den aktuellen Herausforderungen fertigzuwerden

20.05.19

Da die Belegschaften derzeit überall wegen COVID-19 von zu Hause aus arbeiten, stehen Führungskräfte im HR-Bereich weltweit vor der Herausforderung, Wege zu finden, die der nie dagewesenen aktuellen Situation angepasst sind und zugleich wieder einen normalen Geschäftsbetrieb ermöglichen.

Heute müssen wir Alle neue Arbeitsweisen finden und entwickeln. Zum Glück für alle Führungskräfte von Personalabteilungen gibt es eine Reihe digitaler Tools, die Ihrem Unternehmen helfen weiterzuarbeiten.

Digitales Onboarding

Zuallererst muss die Personalrekrutierung weitergehen. Normalerweise würde die Einstellung neuer Mitarbeiter in einer Zeit, in der jedermann im Home Office arbeitet, zahlreiche Probleme mit sich bringen. Heutzutage ist dies jedoch wesentlich leichter. Heute können HR-Manager neue Mitarbeiter dank durchdachter digitaler Technologien auch aus der Ferne einarbeiten.

Zur und während der Einarbeitung können Mitarbeiter E-Learning-Tools nutzen und an Online-Team- und Gruppensitzungen teilnehmen.

Effektive Kommunikation

HR-Technologie hat auch die Kommunikation viel effektiver gemacht. Wie erreichen Sie inmitten der ohnehin schon kaum zu bändigenden Informationsflut Ihre Mitarbeiter und halten sie auf dem Laufenden? Relevanz und Personalisierung sind ebenso wichtig wie die Fähigkeit, Informationen schnell und einfach entgegenzunehmen.

Vor allem gilt es das richtige Kommunikationstool zu wählen,  das es den HR-Verantwortlichen ermöglicht, die richtige Botschaft über den richtigen Kanal an die richtige Gruppe zu senden.

guy-laptop

Teams vernetzt halten

Wichtig ist nicht nur die Kommunikation, die Sie an Ihre Mitarbeiter senden, sondern auch die Kommunikation der Mitarbeiter untereinander. Ein tolles Beispiel dafür, wie ein Unternehmen eine gute Kommunikation zwischen seinen Mitarbeitern aufrechterhält, obwohl sie aus der Ferne arbeiten, ist der deutsche Fahrradhersteller Derby Cycle.

Das Unternehmen nutzt das Kommunikationstool innerhalb seiner Benify-Plattform als Hauptkommunikationsmittel, um die Mitarbeiter durch Push-Benachrichtigungen, E-Mails und portalinterne Nachrichten über wichtige Neuigkeiten auf dem Laufenden zu halten. 

Besserer Zugang zu Benefits

In unsicheren Zeiten ist es noch wichtiger als sonst, dass sich die Mitarbeiter unterstützt fühlen. Eine der besten Möglichkeiten für Arbeitgeber, Unterstützung zu leisten, sind Benefits für Arbeitnehmer. Ein Problem, mit dem Arbeitgeber häufig zu tun bekommen, ist jedoch die niedrige Nutzungsquote. In den meisten Fällen ist nicht der Benefit an sich das Problem, sondern eher das fehlende Wissen darüber. Auch hier kommt es auf effektive Kommunikation an.

Ein weiterer häufiger Grund für niedrige Inanspruchnahme ist der umständliche Registrierungsprozess. Die Zeiten, da Mitarbeiter die Hilfe der Personalabteilung brauchten, um manuell neue Benefits zu nutzen, sollten der Vergangenheit angehören. Denken Sie daran: Je mehr die Mitarbeiter selbst erledigen können, desto größer die Beteiligung. Dies gilt insbesondere in einer Zeit, in der die meisten Menschen von zu Hause aus arbeiten oder Arbeiter in Einzelhandelsgeschäften, Fabriken oder draußen vor Ort arbeiten.


Wenn Sie mehr über effektive Mitarbeiterkommunikation erfahren möchten, empfehlen wir Ihnen unser Whitepaper "An Employer's Guide to Effective Employee Communication" zu lesen.

Abonnieren Sie unseren Blog