Top 5 Gründe, flexible Benefits anzubieten

2020-03-05

Zusätzlich zum Gehalt entscheiden sich immer mehr Unternehmen dazu, ihren Mitarbeitern flexible Benefits anzubieten.

Falls Sie sich fragen, worin die Vorteile bestehen und ob Ihr Unternehmen dies tun sollte, lassen Sie uns im Folgenden die fünf wichtigsten Gründe anschauen, die dafür sprechen, Ihren Mitarbeitern flexible Benefits anzubieten:

  1. Gesteigertes Engagement
    Welches Unternehmen wünscht sich keine hoch engagierten Mitarbeiter? Diese sind zufriedener, produktiver und haben eine höhere Wahrscheinlichkeit, Markenbotschafter zu werden.
    Eine Vielzahl an Studien hat bereits den Zusammenhang zwischen Mitarbeiterbenefits und Engagement aufgezeigt. Vergangenes Jahr führte Benify selbst eine Studie mit mehr als 19.000 Mitarbeitern und Personalleitern für seinen Employee Happiness Index 2019 durch. Die Ergebnisse belegen, dass Mitarbeiter, die mit ihrem gesamten Benefitangebot am zufriedensten sind, ihr eigenes Engagement um 11,5% höher als der Durchschnitt und um 25,3% höher als die am wenigsten zufriedenen einschätzen.
    Ja, flexible Benefits sind derart wirkungsvoll.
  2. Gesteigerte Produktivität und Leistungsbereitschaft
    Produktive Mitarbeiter verbessern die Unternehmenseffizienz. Seit Mitte der 1990er Jahre hat das amerikanische Analyseunternehmen Gallup Daten bezüglich des Wohlbefindens, der Produktivität sowie der Leistung von Mitarbeitern erhoben. Das Weltwirtschaftsforum führte eine Meta-Analyse von 339 verschiedenen Gallup-Studien durch, in der 1.882.131 Mitarbeiter und die Leistung von 82.248 Geschäftseinheiten thematisiert wurden. Die Analyse bestätigte Zusammenhänge zwischen dem Wohlbefinden von Mitarbeitern, der Produktivität sowie der Leistung in sämtlichen Branchen und Regionen. 
    Wie lässt sich demnach Produktivität steigern? Durch die Steigerung von Engagement und Zufriedenheit.
    Wie gewinnt man zufriedene und engagierte Mitarbeiter? Forschungen haben ergeben, dass flexible Benefits eine Möglichkeit darstellen.
  3. Verbesserte Unternehmenskultur
    Auf einem immer wettbewerbsorientierten Arbeitsmarkt stellt es für viele Unternehmen eine Herausforderung dar, Talente zu finden. Auch wenn es viele Gründe dafür geben kann, warum ein Kandidat einen Arbeitgeber einem anderen vorzieht, spielt die Unternehmenskultur eine sehr große Rolle.

    Eine positive Unternehmenskultur ist von grundlegender Wichtigkeit für Langlebigkeit, Bindung und Gewinnung neuer Talente. Ihr Benefitangebot leistet einen wesentlichen Beitrag zu einer positiven Kultur, in der sich Mitarbeiter unterstützt und wertgeschätzt fühlen.

    In unserem Blogartikel zum Thema Mitarbeiterengagement und Arbeitsplatzkultur, regen wir dazu an, die Arbeitsplatzkultur als Basis für die Gestaltung des Mitarbeiterengagements zu betrachten.

    Verfügt Ihr Unternehmen über eine Kultur, die aktiv das Engagement Ihrer Mitarbeiter fördert? Die Gestaltung einer Kultur unter den Voraussetzungen, dass sich Mitarbeiter entfalten können, beginnt damit, transparent zu sein, die Kernwerte des Unternehmens mitzuteilen und eine eindeutige Kommunikation zu pflegen.

  4. Gestärkte Arbeitgebermarke
    Ein flexibles Benefitangebot trägt nicht nur zu einer positiven Arbeitsplatzkultur bei, sondern stärkt zugleich Ihre Arbeitgebermarke.

    Wie in unserem Blogbeitrag In 10 Schritten zu einer zeitgemäßen Employer-Branding-Strategie erläutert, ist es heutzutage nicht mehr ausreichend, die eigenen Markenwerte lediglich an die eigenen Wände zu hängen und auf Websites zu veröffentlichen. Wenn Sie möchten, dass Ihre Unternehmenswerte bei den Mitarbeitern ankommen, müssen Sie nach ihnen leben und sie demonstrieren.

    Von CSR-Lösungen und Benefits für das Arbeitsleben bis hin zu Versicherungen und persönlichen Finanzleistungen - unsere Studien haben ergeben, dass Mitarbeiter, die angeben, die Vision, Mission und Kernwerte ihres Arbeitgebers zu verstehen, bis zu 28 % engagierter sind als diejenigen, die dies nicht tun.

    Mitarbeiter, die zufrieden und engagiert sind, weisen eine höhere Wahrscheinlichkeit auf Markenbotschafter für den eigenen Arbeitgeber zu werden. Als Botschafter steigern Mitarbeiter die Bekanntheit Ihres Unternehmens, seiner Werte und ihre eigenen positiven Erfahrungen in Form von Online-Reviews und Mundpropaganda und leisten somit einen Beitrag zur Stärkung Ihrer Arbeitgebermarke.

  5. Förderung der Mitarbeitergesundheit

    Arbeit ist wichtig für unsere Zufriedenheit und unser Wohlergehen und kann uns einen Sinn, Zweck sowie soziale Verbindungen geben. Dennoch sind unser Leben und unsere Interessen außerhalb der Arbeit ebenso wichtig für unser Wohlbefinden. Das Angebot flexibler Benefits ist eine gute Art und Weise, Ihre Unterstützung für die Gesundheit Ihrer Mitarbeiter zu demonstrieren.

    Ein zunehmend beliebter Benefit, durch die die Unterstützung der Mitarbeitergesundheit demonstriert wird, ist das Angebot flexibler Arbeitszeiten (auch bekannt als Gleitzeit). Unser Employee Happiness Index 2019 verdeutlicht, dass Arbeitszeiten und Urlaubstage die wichtigsten Benefits für die Generation X, Millennials sowie die Generation Z darstellen.

    Eine weitere Möglichkeit sind ermäßigte Mitgliedschaften in Fitnessstudios, Massagen am Arbeitsplatz, Yoga-Kurse während der Mittagspause und Sportangebote für Mitarbeiter. Unser Employee Happiness Index 2019 verdeutlicht, dass Benefits im Bereich der Gesundheit und Wellness am wichtigsten für die Generation X, die Babyboomer sowie die Generation Z sind.

Möchten Sie mehr über flexible Benefits erfahren, was sie sind, wie sie funktionieren und wie sie zum Erfolg Ihres Unternehmens beitragen können? Sie sollten sich unbedingt noch heute unser Whitepaper: „Flexible Benefits – Ein unverzichtbarer Leitfaden“ herunterladen.

Abonnieren Sie unseren Blog