Top 5 Tipps für die Kommunikation mit Mitarbeitern im Homeoffice

2020-03-18

Dem Rat der Regierungsbehörden folgend, haben viele Unternehmen angesichts der derzeitigen Situation beschlossen, ihren Mitarbeitern die Arbeit von zu Hause aus zu erlauben.

Während viele Mitarbeiter an die Arbeit von zu Hause gewöhnt sind, ist dies für andere eine neue und gewöhnungsbedürftige Erfahrung. Wenn Sie ein Arbeitgeber sind, der seinen Mitarbeitern erlaubt hat, von zu Hause aus zu arbeiten, wie können Sie dann eine effektive Kommunikation und einen positiven Teamgeist aufrechterhalten?

Im Folgenden geben wir Ihnen 5 Tipps, wie Sie mit einer Belegschaft, die von zu Hause aus arbeitet, kommunizieren, Einheit schaffen und die Produktivität aufrechterhalten können.

  1. Stellen Sie sicher, dass Ihre Mitarbeiter alles haben, was sie zum Arbeiten brauchen

    Stellen Sie zuallererst sicher, dass Ihre Mitarbeiter über alle Mittel verfügen, die sie für ihre Arbeit benötigen. Stellen Sie sicher, dass sie ihren Arbeitscomputer, ihr Mobiltelefon, eventuell einen zusätzlichen Bildschirm, aber auch Zugang zu Dokumenten haben. Machen Sie eine Bestandsaufnahme, um sicherzustellen, dass Ihr Team alles hat, was es für die Arbeit von zu Hause für einen längeren Zeitraum benötigt.

  2. Richten Sie Chat-Kanäle ein

    Falls Sie es noch nicht getan haben, richten Sie digitale Chat-Kanäle ein. Denken Sie zum Beispiel an Skype, Microsoft Teams und Slack. Chat-Kanäle schaffen auch die Gelegenheiten zur Zusammenarbeit, bei denen die Mitarbeiter in Echtzeit Ideen austauschen können. Das Beste daran ist, dass viele dieser Kommunikationsplattformen kostenlos angeboten werden.

  3. Starten Sie gemeinsam in den Tag

    Wenn möglich, beginnen Sie jeden Tag mit einer kurzen Videokonferenz mit dem gesamten Team, in der jeder seine Arbeit mit dem Team teilt. Das hilft, die Stimmung im Team hochzuhalten. Wenn Sie ein großes Team haben, könnte es eine gute Idee sein, kleinere Gruppen zu bilden und ein sogenanntes "Buddy-System" zu schaffen. Mit letzterem können sich die Mitarbeiter täglich austauschen.

    Egal, ob Sie einen Videoanruf organisieren oder die "Buddies" miteinander verbinden, der Tag beginnt mit einer Verbindung zu Ihrem Team, damit alle motiviert bleiben und Herausforderungen miteinander diskutieren können. Für einige wird dies bereits etwas ganz Normales sein, für andere aber vielleicht nicht, weshalb es wichtig ist, eine Kommunikationsstruktur aufzubauen.

  4. Halten Sie wöchentliche Kurzmeetings ab

    Planen Sie einen wöchentlichen kurz Check mit Ihrem Team und einzelnen Mitarbeitern, um zu sehen, wie es läuft. Was haben sie für den Tag und den Rest der Woche auf Lager? Was ist gut gelaufen und wo wird Hilfe benötigt? Fragen Sie auch unbedingt nach Feedback: Was können Sie besser machen, um Ihr Team zu unterstützen?

  5. Wählen Sie die richtigen Kommunikationskanäle

    Wie wir in unserem E-Book The Power of Communication herausgefunden haben, steigert effektive Kommunikation die Produktivität um bis zu 25 %, wobei sich die Mitarbeiter stärker in ihre Arbeit eingebunden und mit ihren Kollegen verbunden fühlen. Unter effektiver Kommunikation verstehen wir, die Mitarbeiter dort zu erreichen, wo sie sich befinden, und persönliche und relevante Kommunikation zu schaffen. Wenn Sie mit Ihren Teams kommunizieren, denken Sie an die verschiedenen Generationen. Während die Babyboomer beispielsweise E-Mail bevorzugen, sind Chat-Tools und soziale Medien eine intelligente Möglichkeit, die Generation Z zu erreichen.

Wenn Sie Angestellte haben, die nicht hinter einem Schreibtisch sitzen, wie zum Beispiel Arbeiter in der Produktion, ist eine App für Angestellte von unschätzbarem Wert, die es Ihnen ermöglicht, Ihre Mitarbeiter per Push-Benachrichtigung schnell mit wichtigen Informationen zu versorgen.

Möchten Sie mehr darüber erfahren, wie effektiv Kommunikation ist? Laden Sie noch heute unser E-Buch The Power of Communication herunter.

Abonnieren Sie unseren Blog