3 Gründe, warum Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-App benötigt

2019-06-11

Um in der heutigen Zeit für Arbeitnehmer attraktiv zu sein und Mitarbeiter binden zu können, müssen Unternehmen ihre Arbeitsweise überdenken. Sie sollten dabei einen modernen Ansatz verfolgen, welcher Produktivität, Kommunikation und Zufriedenheit durch Mobile Enablement verbessert.

Unsere Smartphones und Tablets sind in der Tat ein wichtiger Bestandteil unseres Lebens geworden. So berichtet Mike Brinker, globaler Leiter von Deloitte Digital, in einem Artikel der Deloitte Consulting LLP: „Smartphones beherrschen jetzt unser persönliches Leben. Die damit verbundene Mobile Technologie beschreibt nicht nur ein einfaches Telefon, sondern ein Smartphone ist vielmehr ein Supercomputer für die Hosentasche. Ein Smartphone verbindet uns mit Familie, Freunden und Unternehmen auf eine Art und Weise, die sich nur wenige vorstellen konnten, bevor die ersten Smartphones auf den Markt gekommen sind.“

Heute machen wir alles mit unseren Smartphones: Wir senden E-Mails und sonstige persönliche Nachrichten, shoppen, buchen Taxis, machen Fotos, streamen Musik, bestellen Essen, schauen Videos, lesen die Nachrichten und surfen in sozialen Medien. Mit mehr als 5 Milliarden Menschen, die mit mobilen Diensten verbunden sind, hat sich folglich auch der Arbeitsplatz verändert.

Zeitgemäße Tools

Infolgedessen übernehmen führende Unternehmen eine mobile Denkweise, indem sie ein eigenes Mitarbeiterportal implementieren, auf das Mitarbeiter jederzeit und überall über eine App auf ihrem Smartphone oder Tablet zugreifen können.

Mitarbeiterportale, auf die über eine App zugegriffen werden kann, haben die Employee Experience deutlich personalisiert, die Kommunikation effektiver gestaltet und den Mitarbeitern den Zugriff auf Informationen erheblich erleichtert. Dies hat auf Arbeitnehmerseite zu einem höheren Engagement sowie zu höherer Zufriedenheit und auf Arbeitgeberseite zu einem geringeren Administrationsaufwand geführt.

Im Folgenden werden drei Gründe näher erläutert, warum auch Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-App benötigt:

1. Zugänglichkeit 

Laut einem LinkedIn-Artikel sitzen 80% der Arbeitnehmer weltweit nicht jeden Tag an einem Schreibtisch. Dies bedeutet, dass Sie als Arbeitgeber wahrscheinlich die Mehrheit Ihrer Belegschaft nicht erreichen – es sei denn Sie nutzen eine Mitarbeiter-App – und Ihre Mitarbeiter dadurch wichtige Unternehmensneuigkeiten verpassen, nicht auf Informationen zu deren Beschäftigung zugreifen können und sich daher weniger mit Ihrem Unternehmen verbunden fühlen.  

Warum den Zugriff auf Bürocomputer auf die Bürozeiten beschränken? Warum wichtige Informationen über verschiedene Stellen bzw. ein Unternehmensintranet verteilen? Und warum die Kommunikation auf E-Mails beschränken, auf die Mitarbeiter nur zugreifen können, wenn sie an einem Bürocomputer sitzen?

Als Arbeitgeber können Sie über eine Mitarbeiter-App mit Ihrer Belegschaft über Push-Benachrichtigungen, SMS-Nachrichten oder über In-Portal-Nachrichten kommunizieren und sicherstellen, dass Ihre Nachrichten Ihre Mitarbeiter auch erreichen. Sie können darüber hinaus Nachrichten auch auf bestimmte Abteilungen, bestimmte Länder, Büros oder einzelne Gruppen ausrichten. Dies ist besonders von Vorteil, wenn Sie ein Unternehmen mit Niederlassungen in mehreren Ländern sind.

Außerdem können Sie über Ihr Mitarbeiterportal wichtige Veränderungen oder Aktualisierungen, die Ihr Unternehmen betreffen, ankündigen. Sie können die Unternehmenswerte stärken, Ihre Mitarbeiter befragen, um beispielsweise die Zufriedenheit zu messen, und vieles mehr.

2. Personalisierung

Heutzutage können wir, egal ob wir Musik streamen oder einen Film über eine App oder online ansehen, nicht nur hören oder sehen was wir möchten und wann immer wir möchten, sondern wir erhalten auch personalisierte Empfehlungen basierend auf unserer Historie und unseren Vorlieben.

Die Algorithmen, mit denen Inhalte für uns zusammengestellt werden, bedeuten, dass bei jeder Anmeldung Inhalte angezeigt werden, die für uns persönlich gelten.

Und wenn es darum geht, Engagement zu schaffen, ist Personalisierung der Schlüssel zum Erfolg. Warum? Einer Studie der University of Texas zufolge trägt die Personalisierung nämlich dazu bei, die Informationsüberflutung zu verringern. Denken Sie nur kurz darüber nach - jeden Tag werden wir mit Informationen überladen. Durch die Personalisierung werden die Informationen jedoch relevanter und es werden nur diejenigen Informationen angezeigt, die für uns zutreffen.

Gleiches gilt für das Mitarbeiterportal von Benify. Wenn sich ein Mitarbeiter im Portal einloggt oder die App installiert, wird ein Dashboard mit solchen Informationen angezeigt, die nur auf ihn persönlich und seine Beschäftigung zutreffen. Von Leistungen und Gehältern bis hin zu Renten und Versicherungen wird den Mitarbeitern ein einzigartiges und persönliches Erlebnis geboten.

3. One-Stop-Shop

McKinsey berichtete, dass Mitarbeiter durchschnittlich 1,8 Stunden täglich und 9,3 Stunden pro Woche Informationen suchen und erfassen. In dem Bericht heißt es weiter: „Der durchschnittliche Mitarbeiter verbringt geschätzte 28% einer Arbeitswoche mit der Verwaltung von E-Mails und fast 20% mit der Suche nach internen Informationen oder der Suche nach Kollegen, die bei bestimmten Aufgaben helfen könnten.“

Anstatt Mitarbeiter einem vergeblichen Bemühen auszusetzen an mehreren Orten nach den Informationen suchen zu müssen, die sie brauchen, hilft eine Mitarbeiter-App dabei, Informationen zu vereinen und zu zentralisieren, sodass die Mitarbeiter jederzeit alle Informationen, die sie für ihre Beschäftigung benötigen, zur Hand haben.

Es konnte also gezeigt werden, dass Mitarbeiter-Apps die Employee Experience verbessern. Möchten Sie mehr darüber erfahren, wie Sie eine einzigartige und herausragende Employee Experience schaffen können? Laden Sie Ihr kostenloses Exemplar von Benifys neuem E-Book „Die neue Employee Experience: Wie Sie jede Phase des Mitarbeiter-Lebenszyklus optimieren können“ herunter.

 

Abonnieren Sie unseren Blog