5 Möglichkeiten, Technologie zur Unterstützung des Wohlbefindens Ihrer Mitarbeiter einzusetzen

20.06.18

Für fast alle von uns haben sich die Arbeitsbedingungen durch COVID-19 verändert. Gleichermaßen wichtig geblieben ist das Wohlbefinden der Arbeitnehmer. Tatsächlich ist eben dieses heute wichtiger denn je. Viele Menschen fühlen sich isoliert und gestresst, wenn auch aus anderen Gründen als zuvor.

Glücklicherweise gibt es dank moderner Technologie viele Möglichkeiten, wie Sie als Arbeitgeber das Wohlbefinden Ihrer Mitarbeiter in dieser Zeit unterstützen können. In vielerlei Hinsicht war es noch nie so einfach wie heute. Im Folgenden sehen wir uns fünf Möglichkeiten des Einsatzes von Technologie für das Wohlbefinden von Arbeitnehmern an.

1. Machen Sie Benefits durch digitale Anmeldung verfügbar


Erleichtern Sie Ihren Mitarbeitern den Alltag ein wenig, indem Sie ihnen eine Auswahl aus einer großen Palette von Benefits für ihr Wohlbefinden bieten.

Benefitsprogramme für Mitarbeiter fallen und stehen natürlich mit den Zugangsmöglichkeiten. Ermöglichen Sie es Ihren Mitarbeitern, sich digital für Benefits anzumelden. Das Beste daran: Wenn Ihr Benefitsdienstleister eine eigene App hat, können Ihre Mitarbeiter über die App auf ihren Smartphones überall und jederzeit nach neuen Benefits suchen und sich dafür anmelden.

Es ist an der Zeit, Ihr aktuelles Benefitsangebot zu überprüfen und darüber nachzudenken, welche Benefits digital in Auftrag gegeben und welche Benefits auch digital erbracht werden können.

2. Förderung der psychischen Gesundheit online


Es ist verständlich, dass viele Menschen die gegenwärtige Situation als psycholgisch herausfordernd empfinden. Da gibt es kaum einen besseren Weg zur Förderung der psychischen Gesundheit von Mitarbeitern als durch Online-Programme.

Im April schlossen wir uns bei Benify mit vier Anbietern zusammen, um ein digitales Gesundheitspaket auf die Beine zu stellen, das Langzeiterkrankungen nach der Pandemie vorbeugen soll. Einer der vier Anbieter ist Braive. Braive hat ein spezielles CBT-Programm entwickelt, das Benify-Anwendern kostenlos zur Verfügung steht, um Sorgen im Zusammenhang mit Corona zu verringern.

Welche digitalen Gesundheitsdienste können Sie Ihren Mitarbeitern zur Verfügung stellen?

3. Kommunizieren und interagieren Sie mit Ihren Mitarbeitern digital


In einer Zeit, in der jedes Land die verschiedensten Social-Distancing-Maßnahmen ergreift, um die Verbreitung von COVID-19 einzudämmen, ist die Aufrechterhaltung eines Gefühls der sozialen Verbundenheit für unser Wohlbefinden unerlässlich. Jetzt kommt es darauf an, Möglichkeiten der Teilnahme an verschiedenen Formen des Distant Socialising zu finden, natürlich auch online.

Ein großartiges Beispiel für eine Firma, die eine starke Kommunikation und den Zusammenhalt unter ihren Mitarbeitern pflegt, ist Derby Cycle. Das Unternehmen nutzt die integrierten Kommunikationstools seiner Benify-Plattform, um wichtige Updates zu erstellen und per Push-Benachrichtigung, E-Mail und über das Portal Nachrichten an Mitarbeiter zu senden.

Darüber hinaus ist Derby Cycle in die Initiative gegangen und hat eine neue Seite zur gegenseitigen Unterstützung eingerichtet, auf der Mitarbeiter Fotos von sich im Homeoffice austauschen können und sich gegenseitig ermutigende und motivierende Botschaften schicken können.

4. Seien Sie ganz Zen – auch digital


Vielen von uns fällt es im Homeoffice vielleicht noch schwerer als sonst, sich zu konzentrieren, wo so viele Ablenkungen lauern, von der Familie über Mitbewohner bis hin zum Fernseher und anderen Störenfrieden.

Vielleicht gab es noch nie eine bessere Zeit oder einen besseren Grund, Achtsamkeit oder Meditation zu praktizieren als jetzt. Richten Sie doch zusätzlich zu dem Angebot an Meditations- und Achtsamkeitskursen, die online oder als App für Einzelpersonen verfügbar sind, für Ihr Team ein paar Mal die Woche eine nachmittägliche 15- oder 30-minütige Meditations- oder Achtsamkeitssitzung über Microsoft Teams, Skype oder Slack ein.

5. Bleiben Sie mit Online-Workouts und digitalem Yoga aktiv


Unsere körperliche Gesundheit ist ebenso wichtig wie unsere geistige Gesundheit. Tatsächlich geht das eine nicht ohne das andere. In den Ländern, in denen Fitnessstudios geschlossen sind und es Einschränkungen und Regeln für den Aufenthalt im Freien gibt, ist es von größter Wichtigkeit, auf andere Weise aktiv zu bleiben.

Wie wir bereits in einem früheren REBA-Artikel berichtet haben, hat das physische Wohlbefinden eine positive Wirkung auf unsere Stimmung und unser allgemeines Wohlbefinden. Warum bieten Sie Ihren Mitarbeitern daher nicht über Ihre Benefitsplattform Zugang zu digitalem Yoga, Pilates oder anderen Workout-Kursen an? Die Bedeutung von Bewegung kann nicht hoch genug eingeschätzt werden.

Noch vor zehn Jahren hätten wir viel weniger Möglichkeiten gehabt, wenn die COVID-19-Pandemie damals aufgetreten wäre, um miteinander in Verbindung zu bleiben, und weniger Ressourcen zur Förderung unseres Wohlbefindens. Dies sind nur einige Beispiele dafür, wie Sie Technologie dazu einsetzen können, das Wohlbefinden Ihrer Mitarbeiter zu fördern. Passen Sie auf sich auf, bleiben Sie gesund und kümmern Sie sich um das Wohlbefinden Ihrer Mitarbeiter.

Abonnieren Sie unseren Blog