Woher wissen Sie, welche Benefits Ihre Mitarbeiter wirklich möchten?

19.12.11

Seit den 2000er Jahren hat sich das Mitarbeiterengagement zu einem der meist diskutierten Themen an Arbeitsplätzen auf der ganzen Welt entwickelt. Tatsächlich ist es heute unmöglich, über Personal, Einstellung, Kultur und Arbeitszufriedenheit zu sprechen, ohne das Engagement der Mitarbeiter zu erwähnen.

Aber warum ist Mitarbeiterengagement so wichtig? Es ist ganz einfach – Mitarbeiter die sich in ihrer Arbeit engagieren, sind produktiver und motivierter. Infolgedessen profitieren Unternehmen mit hoch engagierten Mitarbeitern von einer höheren Rentabilität und einer besseren Mitarbeiterbindung.

Was schafft also Engagement und Zufriedenheit bei der Arbeit?

Geld ist nicht alles

Sich wertgeschätzt fühlen, die eigenen Stärken ausleben können, Bedeutung in dem finden, was man tut, wissen, dass das, was wir tun, zählt, sich an den Unternehmenswerten orientieren und sich als Teil der Firmenkultur fühlen, spielen eine entscheidende Rolle für das Engagement der Mitarbeiter und die Zufriedenheit am Arbeitsplatz.

Seien wir aber ehrlich – auch die Vergütung ist sehr wichtig. Welcher Mitarbeiter möchte für seine Leistungen nicht entsprechend entlohnt werden? Wenn es jedoch um die Vergütung geht, ist es wichtig, dass das Gehalt nicht das Einzige ist, was diskutiert wird. Tatsächlich unterschätzen Mitarbeiter, die nur ihr Gehalt im Vergleich zu ihrem Gesamtlohn betrachten. Benefits, Altersvorsorge und Versicherungen sind ebenfalls ein Teil der Gesamtvergütung und machen oft einen nicht unerheblichen Teil davon aus.

Personalisierung als Schlüssel zum Erfolg

An jedem Arbeitsplatz auf der ganzen Welt arbeiten mehrere Generationen Seite an Seite. Jede Generation hat ihre eigenen Bedürfnisse und Vorlieben, abhängig von der Lebensphase und anderen Faktoren. Deshalb muss das Leistungsangebot eines Unternehmens personalisiert werden.

Wie können Arbeitgeber ihr Benefit-Angebot personalisieren? Ein Weg ist durch einen flexiblen Benefit-Budget. Ein vom Arbeitgeber geschaffener flexibler Benefit-Budget ermöglicht es den Mitarbeitern, aus einer Vielzahl von Angeboten auszuwählen, um ein individuelles Benefit-Paket zu erstellen, das ihren Bedürfnissen entspricht.

Flexibilität und Anpassungsfähigkeit können in vielen Formen vorhanden sein. So bietet Adecco seinen Mitarbeitern in den Niederlanden neben den regulären Urlaubstagen weitere 13 Tage im Jahr an, die die Mitarbeiter über ihre Benify-Mitarbeiter -Plattform wahlweise vollständig ausbezahlt, teilweise ausbezahlt bekommen oder als Urlaubstage in Anspruch nehmen können.

Das System berechnet dann automatisch, was der Auszahlungsbetrag auf der Grundlage der Auswahl des Mitarbeiters sein wird. Um mehr darüber zu erfahren, wie das globale Benefit-Verwaltungssystem von Benify Adecco unterstützt hat, laden Sie die kostenlose Fallstudie herunter.

JETZT DIE ADECCO FALLSTUDIE LESEN

Unterstützung der Mitarbeiter auch im Privatleben

Während das Engagement in der Arbeit wichtig ist, brauchen wir auch Zeit für die anderen Dinge außerhalb der Arbeit, die uns zu dem Menschen machen, der wir sind.

Neben dem Angebot von Benefits, die die Work-Life-Balance unterstützen und es den Mitarbeitern ermöglichen, ihre Zeitpläne anzupassen, ist die Arbeit von zu Hause aus bei Bedarf eine weitere Möglichkeit, den Mitarbeiter auch als private Person zu unterstützen. Gleitzeit gilt im Allgemeinen als einer der am meisten geschätzten Benefits.

Verwenden Sie Daten, statt zu raten

Mit dem Global Intelligence Dashboard von Benify können HR-Experten auf eine Vielzahl von Daten zugreifen und aussagekräftige Einblicke in ihre Mitarbeiter gewinnen.

So können sich Administratoren beispielsweise über das Dashboard einen Überblick verschaffen, , welche Benefits in Anspruch genommen werden und welche Benefits bei welcher Zielgruppe am beliebtesten sind. Mit diesen Daten können Sie als Arbeitgeber die Bedürfnisse und Wünsche ihrer Mitarbeiter besser verstehen.

Bewusstsein fördern, um Wertschätzung zu schaffen

So attraktiv das Angebot an Benefits eines Unternehmens auch sein mag, leider sind sie nicht viel wert, wenn die Mitarbeiter sie nicht kennen.

Schaffen Sie mehr Benefit-Bewusstsein durch den Einsatz der integrierten Kommunikationslösung von Benify, mit der Unternehmen ihre Mitarbeiter unabhängig vom Standort und über ihre bevorzugte Kommunikationsmethode erreichen können.

Die Benachrichtigung und Erinnerung der Mitarbeiter über ihre Benefits durch E-Mails, Textnachrichten, Push-Benachrichtigungen oder Nachrichten im Portal trägt dazu bei, das Bewusstsein und die Wertschätzung für die gebotenen Benefits zu erhöhen und sich für neue Leistungen anzumelden.

L'Oréal ist eines dieser Unternehmen, das sich an Benify wandte, um das Bewusstsein der Mitarbeiter für Benefits und Gesamtvergütung zu schärfen. Martina Heim, Total Rewards Director bei L'Oréal, erklärt: "Wir wollten einen Weg finden, unsere verschiedenen betrieblichen Vergütungsprogramme besser zu visualisieren und zu verwalten. Wir wollten unsere Mitarbeiter bestärken und sicherstellen, dass jeder Mitarbeiter ein tiefes Verständnis für seine verfügbaren Benefits hat, und zwar auf eine Art und Weise, die leicht zugänglich ist und mit der er sich auseinandersetzen kann. Dies konnten wir durch die von Benify entwickelte Technologie und besonders mit ihrer App erreichen."

Möchten Sie wissen, welche Benefits bei welcher Generation in diesem Jahr am beliebtesten waren?

Dann bestellen Sie jetzt unseren kostenlosen Employee Happiness Index 2019 vor! Sobald dieser fertig ist, finden Sie ihn ganz bequem in Ihrem E-Mail Postfach.

Ansonsten können Sie den Happiness Index 2019 ab dem 21.01.2020 auch über unsere Website herunterladen. Wir wünschen viel Spaß beim Lesen!

Abonnieren Sie unseren Blog