Wie man die psychische Gesundheit am Arbeitsplatz durch die Nutzung von globalen Benefits verbessern kann

Zuletzt aktualisiert: 2022-04-064 Min. Lesezeit

Abonnieren Sie unseren Blog

Obwohl die COVID-19-Impfquoten in den hochentwickelten Ländern hoch sind und viele Unternehmen damit begonnen haben, ihre Mitarbeiter:innen wieder im Büro zu begrüßen, wird es viele Jahre dauern, bis die Auswirkungen auf die psychische Gesundheit nicht mehr bemerkbar sind.

Infolgedessen haben Unternehmen auf der ganzen Welt die Notwendigkeit einer soliden globalen Strategie für die psychische Gesundheit ihrer Mitarbeiter:innen erkannt. Mit der Einführung von hybriden Arbeitsmodellen werden bereits Anstrengungen unternommen, um die Work-Life-Balance der Mitarbeiter:innen zu fördern. Aber tun die Arbeitgeber:innen auch genug? Nach Ansicht der Arbeitnehmer:innen nicht.

Unsere jüngste Studie unter mehr als 39.000 Arbeitnehmer:innen in ganz Europa zeigt, dass 32 % der Arbeitnehmer:innen in Deutschland, 29 % in Frankreich, 23 % im Vereinigten Königreich, 20 % in Dänemark und Schweden und 12 % in den Niederlanden der Meinung sind, dass die Arbeitgeber:innen nicht genug für ihre psychische Gesundheit und ihr Wohlbefinden tun.psychische Gesundheit am arbeitsplatz

Den Bedürfnissen Ihrer Mitarbeiter:innen gerecht werden

Da unterschiedliche Generationen zusammenarbeiten, von denen jede je nach Lebensphase andere Bedürfnisse hat, könnte es sein, dass Arbeitgeber:innen das Ziel verfehlen, indem sie Benefits anbieten, die nicht inklusive sind und nicht den Bedürfnissen einzelner entsprechen? Das ist sehr wahrscheinlich. Nur 18 % der Arbeitnehmer:innen im Vereinigten Königreich, 17 % in Frankreich und 15 % in Deutschland sind der Meinung, dass die Benefits, die ihr:e Arbeitgeber:in ihnen anbietet, der aktuellen Situation entsprechen.

Bei der Ausarbeitung einer globalen Strategie für die psychische Gesundheit ist es wichtig, dass Organisationen die fünf wesentlichen Elemente des Wohlbefindens berücksichtigen, die Gallup als solche beschreibt: Berufliches, soziales, finanzielles, gemeinschaftliches und körperliches Wohlbefinden. Die Wohlfühlstrategie Ihres Unternehmens könnte zum Beispiel aus finanzieller Wellness-Beratung, Rentenbeiträgen für eine sicherere Zukunft, Versicherungen, Mitgliedschaften in Fitnessstudios oder -clubs, psychischen Gesundheitsdiensten wie Online-Therapien, sozialen Angeboten und Herausforderungen bei Teamaktivitäten bestehen.

Wir sind alle Individuen

Auf die Frage, was die Zufriedenheit der Arbeitnehmer:innen mit ihren Benefits erhöhen würde, antworteten 48 % in Schweden, 40 % in Frankreich, 36 % im Vereinigten Königreich, 32 % in Deutschland, 32 % in Dänemark und 29 % in den Niederlanden, dass sie sich mehr individuell zugeschnittene Benefits wünschen.

Natürlich wollen wir alle als Individuum behandelt werden. Daher sollten alle Benefits für Arbeitnehmer:innen, Renten und Versicherungen auf die individuellen Umstände und Ansprüche des Einzelnen zugeschnitten sein. Dies auf globaler Ebene zu erreichen, ist jedoch mit zahlreichen Herausforderungen verbunden.

Damit eine globale Benefit-Strategie wirksam ist, muss sie die Einzigartigkeit und Vielfalt der einzelnen Länder berücksichtigen. Leider ist das oft leichter gesagt als getan. Infolgedessen entwickeln viele Unternehmen immer noch Strategien, bei denen ihre Benefits- und Reward-Programme starr und unpersönlich sind.psychische gesundheit am arbeitsplatz

Eine globale Lösung

Ein flexibles Benefit-Modell mit einem festen Budget für jede:n Mitarbeiter:in ist eine solide Lösung, die es Unternehmen ermöglicht, eine umfassende globale Strategie für psychische Gesundheit zu entwickeln und zu verwalten, die den Bedürfnissen jedes einzelnen Mitarbeiters in Bezug auf Demografie und geografische Lage gerecht wird. Bei dieser Art von flexiblem Benefit-Modell erhält jede:r Mitarbeiter:in von seinem Arbeitgeber ein festes Budget, das er für eine breite Palette von Benefits für psychische Gesundheit und Wohlbefinden ausgeben kann, die vom Arbeitgeber im Voraus ausgewählt wurden.

Mit dieser Art von flexiblem Benefit-Modell können Unternehmen auch weltweit die gleichen Benefits anbieten, die dann in jedem Land lokalisiert werden mit lokalen Anbietern.

Ebenso wichtig ist die Auswahl eines Anbieters von Benefits-Plattformen, der über umfassende Kenntnisse der Verwaltung von Benefits in mehreren Ländern verfügt, einschließlich der lokalen Steuerregelungen in jedem Land. Darüber hinaus ist es entscheidend, dass die Personalabteilung ihre globalen Benefits an einem Ort verwalten kann und einen Überblick über die Kosten und Ausgaben für Benefits in jedem Land erhält.


Sie suchen nach weiteren Tipps für den Aufbau einer Benefits-Srategie? Sichern Sie sich unser Merkblatt.

5 SCHRITTE ZU EINER ERFOLGREICHEN BENEFIT-STRATEGIE