Top 10 der Mitarbeiter-Benefits 2018

18.11.27

Was macht ihre Mitarbeiter glücklich?

Unser aktueller Index der Mitarbeiterzufriedenheit hat ergeben, dass gute Manager (88 %), die Firmenkultur & Kollegen (85 %) und eine ausgewogene Work-Life-Balance (84 %) die 3 wichtigsten Faktoren darstellen, wenn es darum geht, sich für einen Arbeitgeber zu entscheiden. Und auch Benefits spielen in diesem Zusammenhang eine Rolle.

Unsere Befragung hat ergeben, dass Mitarbeiter, die mit den von ihrem Arbeitgeber angebotenen Benefits zufrieden sind, bis zu einem Fünftel mehr Engagement zeigen als jene, die am unzufriedensten sind. Unsere Daten legen zudem nahe, dass es nicht nur um die Qualität, sondern auch um die Quantität geht: Mitarbeiter, die Zugang zu mehr als 20 verschiedene Benefits haben, sind mit einem im Schnitt 17 % ausgeprägteren Engagement bei der Sache als diejenigen, die auf weniger als 10 zurückgreifen können.

Welche Benefits waren 2018 am beliebtesten?

Im Rahmen unseres Mitarbeiterzufriedenheits-Index 2018 haben wir mehr als 20.000 Beschäftigte und HR-Führungskräfte befragt, um die Top 10 der Mitarbeiter-Benefits zu ermitteln. Im Rahmen der Mitarbeiterumfrage ging es nicht nur um die Beliebtheit einzelner Benefits, sondern auch um die zweigeteilte Frage, welche Benefits Arbeitnehmer für wichtig halten, und welche Mitarbeitervorteile sie besonders schätzen.  

Und in der Tat gibt es einen Unterschied, je nachdem, ob man nach Wichtigkeit oder nach Wertschätzung fragt. Denn in beiden Fällen sind unterschiedliche Werte im Spiel. Kurz gesagt: Bei den Benefits kann man solche unterscheiden, die der Kopf, und solche, die das Herz will (ohne die man durchaus leben könnte, die aber Freude bereiten).

Die Zufriedenheit und Motivation von Arbeitnehmern haben wir im Zusammenhang mit einer ganzen Reihe beliebter Benefits ermittelt. Dazu zählen:

Gesundheits- und Wellness-Benefits (z. B. Fitness, Massagen)

Altersvorsorge-Benefits

Mitarbeiter-Versicherungen

Gesundheitsleistungen für Mitarbeiter

Flexible Arbeitszeiten, Urlaubs-Benefits

Persönliche Finanz-Benefits für Mitarbeiter (z. B. Finanzberatung, Finanzdienstleistungen)

Boni und finanzielle Anreize

Benefits zur Verbesserung der Work-Life-Balance (z. B. Wohnungsreinigung, Essenslieferungen, Kinderbetreuung)

Weiterbildung und Karrieremöglichkeiten

Mitarbeiter-Klubs, Veranstaltungen

Essen und Trinken am Arbeitsplatz (z. B. subventioniertes Mittagessen, Kaffee, Obst)

Mobilitäts-Benefits (z. B. Nahverkehrstickets, Fahrräder, Firmenwagen)

Die Ergebnisse waren durchaus unterschiedlich, zum Beispiel je nachdem, welche Altersgruppen oder Branchen man unter die Lupe genommen hat. Wenn Sie mehr darüber wissen möchten, welche Benefits bei den unterschiedlichen Generationen (Z, Y, X, Babyboomer) am beliebtesten sind, laden Sie unseren Index der Mitarbeiterzufriedenheit 2018 herunter.

Sie möchten die über alle Altersgruppen gemittelten Top-Benefits kennenlernen? Lesen Sie hier weiter.

Top 10 der wichtigsten Mitarbeiter-Benefits 2018

Arbeits- und Urlaubszeit-Benefits stehen in der Prioritätenliste bei allen Arbeitnehmern ganz oben; eine Ausnahme stellen allein die frisch von der Hochschule Kommenden und Berufseinsteiger dar, ihnen ist das Thema Gesundheit und Wellness am wichtigsten. Erstaunlich: In allen Generationen setzt sich die Top 5 aus denselben Benefits zusammen (wenn diese sich auch in der Platzierung unterscheiden).

10. Mobilitäts-Benefits

9. Essens- und Trinkens-Benefits

8. Versicherungen

7. Finanzielle Anreize

6. Work-Life-Balance

Work-Life-Balance

Die 10 am meisten geschätzten Benefits 2018

Gesundheits- und Wellness-Benefits stehen bei den am meisten geschätzten Benefits bei allen Altersgruppen ganz oben. Mit Ausnahme von … richtig geraten: den Jüngsten. Sie können sich am meisten für Ernährungs-Benefits und Mitarbeiter-Klubs erwärmen.

Dass die Generation Z anders tickt, wird auch an einem anderen Ergebnis deutlich: Sie sind die einzige Altersgruppe, die Benefits zur Verbesserung der Work-Life-Balance in ihre Top 5 gewählt haben. Es überrascht ein wenig, dass Karriere-Entwicklungs-Benefits hingegen in dieser Kategorie keine große Rolle bei der Generation Z zu spielen scheinen. Möglicherweise deutet dies darauf hin, dass solche Benefits mittlerweile nicht mehr unter „nice to have“ (Wertschätzung), sondern eher unter „muss man wohl oder übel haben“ (Wichtigkeit) firmieren.

10. Versicherungen

9. Gesundheitsversorgung

8. Mobilitäts-Benefits

7. Finanzielle Anreize

6. Work-Life-Balance

 Sie möchten die Top 5 der beliebtesten Benefits kennenlernen? Laden Sie den Mitarbeiterzufriedenheits-Index 2018 kostenlos herunter und finden Sie heraus …

wie eine Benefit-Strategie Ihnen bei der Unternehmensentwicklung hilft

wie Sie am besten mit Arbeitnehmern von heute kommunizieren

welche Benefits leistungsfördernd wirken

warum Ihre Mitbewerber Benefits im Angebot haben

Abonnieren Sie unseren Blog