4 Tipps zum Aufbau einer effektiven, globalen Benefit-Strategie

2020-02-13

Einen ganzheitlichen Überblick über die eigene Belegschaft zu erhalten und eine effektive globale Benefit-Strategie zu implementieren, sind eine Herausforderung für jeden Personalverantwortlichen.

Zuerst gibt es geografische und logistische Herausforderungen, dann gibt es die Herausforderungen der Generationen, da jede Generation ihre eigenen Bedürfnisse und Wünsche je nach ihrem Lebensabschnitt hat.

Die Deloitte-Umfrage 2018 "Global Human Capital Trends" ergab, dass nur 8 % der Unternehmen angaben, dass ihr Vergütungsprogramm "sehr effektiv" sei, um eine personalisierte, flexible Lösung zu schaffen. Darüber hinaus gaben nur 9 % der Unternehmen an, dass sie Daten und Analysen in großem oder sehr großem Umfang nutzen, um die Präferenzen der Mitarbeiter zu verstehen.

Benefits, die Ihre Marke widerspiegeln

Die globale Gesamtvergütungsstrategie eines Unternehmens sollte die Werte des Unternehmens widerspiegeln und die Arbeitgebermarke stärken.

Während es wichtig ist, eine Konsistenz mit Ihrem Benefit-Angebot aufrechtzuerhalten, sollte Ihre globale Gesamtvergütungsstrategie auch die Vielfalt der einzelnen Länder anerkennen und die Verwendung eines "One-fits-All" Ansatzes vermeiden.

Wenn Ihre Unternehmensmarke beispielsweise Nachhaltigkeit in den Fokua rückt, könnten Sie nachhaltige Mobilitäts-Benefits über die gesamte Bandbreite und über Grenzen hinweg mit lokalen Unterschieden umsetzen. In einem Land könnte dies beispielsweise eine Fahrradsubvention sein, während es sich in einem anderen Land um eine ermäßigte Nutzung des ÖPNV handeln könnte. Bei diesem Ansatz spiegelt Ihr Angebot die Unternehmensmarke auf globaler Ebene wider, funktioniert aber auf lokaler Ebene.

Bedenken Sie Folgendes:

Hier sind vier Dinge, über die Sie bei der Ausarbeitung und Umsetzung Ihrer globalen Benefit-Strategie nachdenken sollten:

  1. Zugang zu Daten und Erkenntnissen:
    Wie das Sprichwort sagt: "Daten sind alles und alles sind Daten". Durch das globale Benefit-Management-System von Benify können HR-Fachleute wertvolle Einblicke in ihre globale Belegschaft und die Nutzung von Benefits gewinnen. Durch den schnellen und einfachen Zugang kann die Personalabteilung Berichte erstellen, die den Führungskräften zur Erleichterung globaler Entscheidungen zur Verfügung gestellt werden können. Und nicht zuletzt kann das den Drill Down auf länderspezifische Daten die Personalabteilung bei der Einhaltung lokaler Gesetze unterstützen (siehe Punkt vier unten).
  2. Wer suchet, der findet:
    Eliminieren Sie das Rätselraten um die Zufriedenheit Ihrer Mitarbeiter mit den gebotenen Benefits, indem Sie Ihre Mitarbeiter befragen. Richten Sie Umfragen direkt in Ihrem Benify-Portal für Mitarbeiterengagement ein und finden Sie genau heraus, was Ihre Mitarbeiter wollen. Sie können auch Erinnerungen per Text und Push-Benachrichtigungen versenden, um die Teilnahmequote zu erhöhen. Zu wissen, welche Benefits sich Ihre Mitarbeiter wünschen, ist äußerst nützlich bei der Zusammenstellung Ihres Angebots. Es ist besser, den Mitarbeitern zu präsentieren, was sie wollen, als nicht genutzte Leistungen zu haben, die letztendlich verschwendet werden.
  3. Eine Plattform für alle Lebenslagen:
    Damit ein globales System zur Verwaltung von Benefits effektiv sein kann, ist es entscheidend, dass Personalverantwortliche einen Überblick über ihre gesamte Belegschaft erhalten und diese aus einer einzigen Quelle verwalten können. Aus diesem Grund ist Benify die Nummer eins unter den globalen Benefit-Lösungen. Die globale Benefit-Plattform von Benify ermöglicht die globale Kontrolle der Leistungen, kann komplexe Steuerberechnungen auf lokaler und globaler Ebene verwalten und globale Einblicke liefern, die dann auf lokaler Ebene eingearbeitet werden können.
  4. Lokale Regeln und Vorschriften verstehen:
    Ausgehend von den obigen Ausführungen ist es für jede globale Benefit-Lösung unerlässlich, dass sie nicht nur den lokalen Markt und den Zugang zu lokalen Anbietern, sondern auch die lokalen Steuergesetze und -bestimmungen kennt und versteht. Das Benefit-Management-System von Benify bietet Fachwissen und Erfahrung in solchen Angelegenheiten. Auch hier betonen wir die Bedeutung von Daten; die Verwendung länderspezifischer Daten kann bei der Einhaltung lokaler Gesetze helfen und dazu beitragen, Geldstrafen oder Strafen im Zusammenhang mit lokalen gesetzlichen Anforderungen und Vorschriften zu vermeiden. Zusammenfassend lässt sich also sagen, dass eine effektive globale Benefit-Strategie die Marke des Unternehmens widerspiegeln, aus einer einzigen Quelle verwaltet werden sollte, den Rahmen für alle Länder bildet, aber auch lokale Flexibilität und Anpassungsfähigkeit in Übereinstimmung mit den lokalen Gesetzen zulässt.

Möchten Sie mehr zum Thema Benefit-Strategie und wie Sie eine solche entwickeln und implementieren, erfahren? Dann laden Sie unser kostenloses Whitepaper "Fünf Schritte zu einer erfolgreichen Benefit-Strategie" herunter. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen!

Jetzt Whitepaper herunterladen

Abonnieren Sie unseren Blog