4 Tipps für zufriedenere Mitarbeiter im Jahr 2020

19.10.10

Der durchschnittliche Vollzeitangestellte verbringt etwa 40 Stunden pro Woche auf der Arbeit. Das ist ein beträchtlicher Teil unseres Lebens, den wir mit Arbeit verbringen.

Die Bedeutung zufriedener Mitarbeiter kann gar nicht genug betont werden. Zufriedene Mitarbeiter sind produktiver, engagieren sich mehr bei der Arbeit und werden eher zu Markenbotschaftern für das Unternehmen. Darüber hinaus nehmen zufriedene Mitarbeiter weniger Krankentage, sind bei der Arbeit weniger gestresst, ihre Zufriedenheit färbt auf andere ab und wirkt sich positiv auf ihre Kollegen und letztendlich die gesamte Organisation aus.

Die Zufriedenheit Ihrer Mitarbeiter zu gewährleisten ist außerdem die klügste Geschäftsentscheidung, die Sie treffen können. Von daher folgen jetzt hier 4 Tipps, wie Sie es erreichen können, dass Ihre Mitarbeiter im Jahr 2020 zufriedener sind:

1. Unterstützen Sie die Work-Life-Balance Ihrer Angestellten

Unsere Arbeit spielt eine wichtige Rolle für unser Glück und Wohlbefinden und bietet uns eine Kombination aus Erfüllung, Daseinszweck und sozialen Bindungen. Aber neben einer angenehmen Arbeit brauchen wir auch Zeit mit unseren Familien, zwischenmenschliche Beziehungen, Hobbys und Interessen außerhalb der Arbeit und all die anderen Elemente, die uns als Mensch ausmachen.

In seinem Buch Diese Morgenroutinge wird Ihnen über 20 Stunden pro Woche sparen schreibt Autor Benjamin Hardy: "Was Sie außerhalb der Arbeit machen, ist für Ihre Produktivität am Arbeitsplatz genauso wichtig wie das, was Sie während der Arbeit tun."

Eine gesunde Work-Life-Balance ist von entscheidender Bedeutung für die Mitarbeiterzufriedenheit. Im Jahr 2018 befragte Benify über 20.000 Mitarbeiter und Personalverantwortliche von über 100 Unternehmen aus verschiedenen Branchen und kam zu dem Schluss, dass flexible Arbeitszeiten und Urlaubsleistungen zwei der beliebtesten Benefits sind,  wobei bis zu 69 % der Mitarbeiter angaben, dass sie flexible Arbeitsbedingungen in Anspruch nehmen dürfen.

Mitarbeitern zu ermöglichen, ihre Arbeitspläne anzupassen, bei Bedarf von zu Hause aus zu arbeiten oder ihnen Gleitzeit anzubieten, sind nur drei Möglichkeiten, wie Arbeitgeber die Work-Life-Balance der Mitarbeiter fördern können. Während Arbeiter natürlich nicht im Home Office tätig sein können, gibt es andere Möglichkeiten wie Arbeitgeber sich flexibel zeigen können, um die Work-Life-Balance zu fördern. 

2. Helfen Sie Mitarbeitern zu erkennen, dass ihre Tätigkeit wichtig ist

Wir alle wollen das Gefühl haben, dass unser Handeln zählt. Eine sinnvolle Arbeit zu finden oder einen Sinn in unserer Arbeit zu entdecken,  ist der Schlüssel zu unserer Zufriedenheit bei der Arbeit.

Dabei sollte man sich jedoch vor Augen halten, dass dieser Sinn situationsbezogen und veränderlich ist. Deshalb ist es nicht nötig, eine „weltverändernde Bestimmung“ zu finden. Stattdessen sollten wir von Augenblick zu Augenblick einen Sinn in dem entdecken, was wir gerade tun.

Wie das Greater Good Magazine berichtete, haben auch der amerikanische Forscher David Yaden und die Organisation BetterUp dieses Thema untersucht und dabei herausgefunden, dass Angestellte mit ihrem Job und ihrem Leben insgesamt zufriedener sind, wenn sie das Gefühl haben, dass ihre Arbeit etwas bewirkt.

Derselbe Artikel nimmt auch auf die Erkenntnisse der amerikanischen Forscherin Julie Haizlip Bezug, die herausfand, dass das Gefühl zu zählen – die Idee, dass wir das Leben anderer Menschen beeinflussen und für die Welt wichtig sind – Burnout verhindern kann und unsere Widerstandskräfte erhöht.

Helfen Sie Ihren Mitarbeitern zu verstehen, dass das, was sie auf der Arbeit tun, für das Unternehmen von Bedeutung ist. Zeigen Sie Angestellten die Wirkung ihrer Bemühungen. Zeigen Sie den Mitarbeitern das große Ganze, das Gesamtbild, und wie das, was sie in ihrer Rolle tun, dazu beiträgt.

3. Ermöglichen Sie es Ihren Angestellten, genau die Benefits auszuwählen, die sie benötigen


In der heutigen Arbeitswelt arbeiten vier Generationen Seite an Seite, jede mit ihren eigenen Vorlieben und in verschiedenen Lebensphasen. Mitarbeitern die Möglichkeit zu geben, Ihre Vorsorgepläne und Benefits auf sich zuzuschneiden und auszuwählen, welche Leistungen für sie am vorteilhaftesten sind, ist eine großartige Möglichkeit, für zufriedenere Mitarbeiter zu sorgen.

Flexible Benefits und flexible Budgetmodelle ermöglichen es Unternehmen, die Bedürfnisse eines jeden Mitarbeiters zu berücksichtigen, egal in welcher Phase seines Lebens er sich befindet.

Egal, ob Mitarbeiter einen bevorzugten Anbieter für Gesundheits- oder Kinderbetreuungsleistungen wählen können, oder welche Versicherung oder Rente sie sich wünschen, flexible Benefits ermöglichen es den Mitarbeitern, das Angebot ihres Arbeitgebers zu personalisieren. In ähnlicher Weise stellt ein flexibles Budgetmodell den Mitarbeitern einen festgelegten Betrag zur Verfügung, den sie ausgeben können, wie sie es wünschen, sei es eine Rabattkarte für öffentliche Verkehrsmittel, ein Fahrrad oder eine Mitgliedschaft im Fitnessstudio.

Geben Sie Ihren Mitarbeiter Entscheidungsfreiheit, denn dies hat einen direkten Einfluss auf deren Zufriedenheit.

3. Fördern Sie Kontakte zwischen Mitarbeitern

Beim Thema Zufriedenheit am Arbeitsplatz denken die meisten Menschen über Dinge wie Gehalt, Entwicklungsmöglichkeiten und den Job selbst nach. Obwohl dies wichtige Punkte sind, ist unser Kontakt zu unseren Mitarbeitern noch wichtiger.

Ein Forbes-Artikel erklärt: „Arbeitsbeziehungen sind unglaublich wichtig für das Wohlbefinden der Mitarbeiter.“ Dabei geht es um mehr, als nur mit einem Kollegen "auszukommen". Als Menschen sehnen wir uns nach Kontakt zu und Verbundenheit mit anderen Menschen."

Auch die Webseite des Australian Government Department of Health betont  die Verbindung zwischen unserer Zufriedenheit und unseren Kollegen. „Falls Sie und Ihre Mitarbeiter sich auf der Arbeit seelisch wohlfühlen, wird das wahrscheinlich auch Ihrer seelischen Gesundheit außerhalb der Arbeit zugute kommen.“

Um Kontakte und Verbindungen zu Kollegen aufbauen zu können, benötigen Mitarbeiter entsprechende Gelegenheiten in ihrem Berufs- und Sozialleben. Solche Gelegenheiten können etwa  gemeinsame Mittagessen, Einzelgespräche, Teambuilding- und Brainstormingübungen, Spaziergänge während der Mittagspause, Treffen nach der Arbeit, Sportmannschaften und Kaffeepausen sein.

Über die Bedeutung zwischenmenschlicher Beziehungen schreibt Good Therapy „Beziehungen geben uns ein Gefühl der Zugehörigkeit zur Gruppe, ein Identitätsgefühl  durch den Kontrast  zu anderen in dieser Gruppe, ein fast schon therapeutisches Unterstützungssystem und einen Grund, sich nicht einsam zu fühlen“.

Auf zufriedene Mitarbeiter im Jahr 2020!

 

Sie möchten mehr über die Bedeutung der Mitarbeitererfahrung wissen? Laden Sie sich unser kostenloses E-Book herunter, Die neue Employee Experience: Wie Sie jede Phase des Mitarbeiter-Lebenszyklus optimieren können.

 

Abonnieren Sie unseren Blog