4 Methoden um Mitarbeiterstress zu reduzieren

Zuletzt aktualisiert: 2021-08-166 Min. Lesezeit

Abonnieren Sie unseren Blog


Laut einer Gallup-Studie aus dem Jahr 2018, an der fast 7.500 Vollzeitbeschäftigte teilnahmen, fühlen sich 23% der Angestellten bei der Arbeit sehr oft oder immer ausgelaugt. Weitere 44% gaben an gelegentlich das Gefühl zu haben, ausgelaugt zu sein.

Mitarbeiterstress ist ein ernstes Thema und kann, wenn er nicht eingedämmt wird, zu Burnout, langen Arbeitsausfällen sowie einer Reihe von psychischen Problemen führen. Was können Arbeitgeber also tun, um den Stress ihrer Mitarbeiter zu reduzieren?

Im Folgenden finden Sie vier Tipps, wie Ihr Unternehmen das Mitarbeiter-Wohlbefinden erhöhen kann.

1. Geben Sie Lob – Auf die richtige Art und Weise

In ihrem Buch Mindset diskutiert Carol Dweck, Professorin für Psychology an der Stanford University, den Unterschied zwischen einer festen und einer wachstumsorientierten Denkweise – das heißt den Unterschied zwischen dem Glauben, dass unsere Fähigkeiten starr sind und stagnieren und der Fähigkeit, kontinuierlich zu wachsen, zu lernen und sich zu entwickeln.

Unternehmen können eine Arbeitsplatzkultur mit einer Wachstumsmentalität kultivieren, indem sie die Art und Weise wie Feedback und Lob an Mitarbeiter gegeben werden darauf auslegen. Denn Lob hilft uns, an uns selbst und unsere Fähigkeiten zu glauben, lässt unser Selbstvertrauen wachsen, hebt unsere Stimmung und ermutigt uns, neue Dinge auszuprobieren und positive Risiken einzugehen.

In einem Forbes-Artikel aus dem Jahr 2015 wurde auf eine Studie der Harvard Business School verwiesen, die die positiven Auswirkungen von Lob bestätigte und zu dem Schluss kam, dass Studienteilnehmer, "die positive Aussagen über ihre vergangenen Handlungen lasen, kreativer in ihrer Herangehensweise, erfolgreicher bei der Problemlösung und weniger gestresst waren als andere Mitarbeiter."

In einem Artikel von Inc. gibt Jeff Haden die folgenden Beispiele für angemessenes Lob an Mitarbeiter, das die Ergebnisse anerkennt, den Fokus aber auf den Arbeitseinsatz legt:

  • „Gute Arbeit! Es ist klar, dass Sie viel Zeit und Mühe investiert haben."
  • „Gute Arbeit! Sie haben eine knappe Deadline eingehalten. Danke, dass Sie so hart gearbeitet haben, um es zu schaffen.

reduce-employee-stress-praise2. Kommunizieren Sie offen

Effektive Kommunikation ist für jeden Arbeitsplatz entscheidend. Ein Umfeld mit offener Kommunikation zu schaffen, führt zu weniger Missverständnissen und schafft mehr Transparenz.

Der Schlüssel zu jeder Beziehung ist Kommunikation – das gilt auch für die Beziehung zwischen Arbeitgeber und Mitarbeitern, Management und Kollegen. Schlechte Kommunikation hingegen kann ein Gefühl des Misstrauens, der Ausgrenzung und eine Trennung zwischen Mitarbeitern, dem Unternehmen und seiner Mission hervorrufen.

Ein weiterer Forbes-Artikel betont, dass klare und offene Kommunikation entscheidend ist um Mitarbeiterstress zu reduzieren. „Ihre Mitarbeiter sollten in der Lage sein, sich ausschließlich auf die Aufgaben zu konzentrieren, für die Sie angestellt wurden. Sie sollten keine Zeit oder Mühe aufwenden müssen, um Botschaften des Managements zu entschlüsseln. Es ist wichtig, dass die Kommunikation des Führungsteams klar ist, egal ob es sich um Meetings, E-Mails oder Memos handelt. Erwartungen müssen definiert und Fragen beantwortet werden."

Außerdem ist es wichtig, eine integrative Kultur zu schaffen, in der das Teilen von Ideen gefördert wird. Indem Sie Ideen von Mitarbeitern willkommen heißen und fördern, können Sie eine Kultur der Wertschätzung, Offenheit und Inklusion kultivieren und Stress reduzieren.

Anonyme Umfragen unter Ihren Mitarbeitern sind eine hervorragende Möglichkeit, die Zufriedenheit und das Wohlbefinden Ihrer Mitarbeiter zu messen und die wechselseitige Kommunikation zu fördern.

3. Stellen Sie Informationen einfach zur Verfügung

Untersuchungen von McKinsey ergaben, dass der durchschnittliche Interaktionsarbeiter schätzungsweise 28 Prozent der Arbeitswoche mit der Verwaltung von E-Mails und fast 20 Prozent mit der Suche nach internen Informationen oder nach Kollegen, die bei bestimmten Aufgaben helfen können, verbringt."

Viele Personalverantwortliche verbringen einen großen Teil ihres Tages damit, Fragen von Mitarbeitern über ihre Beschäftigung, Unternehmensrichtlinien, Gehälter, Urlaube und Krankheitszeiten zu beantworten. Mit ihrer klaren und übersichtlichen Benutzeroberfläche ermöglicht die Cloud-basierte Plattform von Benify, dass sowohl Mitarbeiter- als auch Unternehmensinformationen zentralisiert an einem Ort verfügbar sind und den Mitarbeitern rund um die Uhr von jedem Gerät aus zugänglich gemacht werden können.

Die zuvor erwähnte McKinsey-Studie fand heraus, dass „Unternehmen durch den Einsatz sozialer Technologien die Produktivität von hochqualifizierte Fachkräften um 20 bis 25 Prozent steigern können". Unkomplizierter Zugang zu Informationen bedeutet deutlich weniger Anfragen an die Personalabteilung, was wiederum den Stress sowohl für den Mitarbeiter als auch für die Personalabteilung reduziert.

reduce-employee-stress-information

4. Fördern Sie Mitarbeiter-Wohlbefinden

Es gibt keinen besseren Weg Mitarbeiterstress zu reduzieren, als Tools zu implementieren und anzubieten, die das Wohlbefinden der Mitarbeiter fördern. Unzählige Studien haben gezeigt, dass glückliche Mitarbeiter engagierter bei der Arbeit sind, weniger Krankheitstage nehmen und häufiger zu Botschaftern Ihres Unternehmens werden.

Die Auswahl, Zusammenstellung und das Angebot einer attraktiven Vielfalt an Mitarbeiter-Benefits, die über das Benify-Portal zugänglich sind, ist eine großartige Möglichkeit, das Wohlbefinden der Mitarbeiter zu fördern. Ob vergünstigte Fitnessstudiomitgliedschaften, Massagen, Spa-Behandlungen oder Lebensmittellieferdienste - die Reihe der Mitarbeiter-Benefits, die Sie anbieten können, ist endlos.

Umfrageergebnisse aus Benify’s Employee Happiness Index 2018 zeigen, dass 70% der führenden Unternehmen über eine Benefits-Strategie verfügen und dass die zufriedensten Mitarbeiter ihr Benefit-Angebot mit 9,1 auf einer Skala von 1-10 bewerten, was bis zu einem Fünftel höher ist als diejenigen, die am wenigsten zufrieden sind.


Wie werden Sie als Arbeitgeber also das Wohlbefinden Ihrer Mitarbeiter fördern und den Stress reduzieren? Finden Sie in unserem Employee Happiness Index heraus, was Mitarbeiter glücklich macht.

EMPLOYEE HAPPINESS INDEX 2018