HR-Technologie: Einsatz von Daten zur Leistungssteigerung

Zuletzt aktualisiert: 2021-08-265 Min. Lesezeit

Abonnieren Sie unseren Blog

Während des gesamten Mitarbeiter-Lebenszyklus - von der Rekrutierung und dem Onboarding bis hin zu Fortbildungen und dem Offboarding - spielen Technologie und Daten heute eine wichtige Rolle für die sogenannte Employee Experience. Technologie und Daten helfen Arbeitgebern jedoch nicht nur, die Bedürfnisse der Mitarbeiter zu verstehen und zu erfüllen, sondern auch die Arbeitsleistung der Mitarbeiter zu verbessern.

Trotz der Herausforderungen durch die COVID-19-Pandemie, ist das Produktivitätsniveau dank heutiger Technologie genauso hoch wie zuvor und in einigen Fällen sogar höher. In einer Studie zur Zukunft der Remote-Arbeit unter 12.000 Arbeitnehmern, durchgeführt von der globalen Unternehmensberatung BCG, gaben 75% der Befragten an, dass sie in den ersten Monaten der Pandemie ihre Produktivität bei individuellen Aufgaben beibehalten oder verbessern konnten. 51% der Umfrageteilnehmer erklärten, dass sie ihre Produktivität bei kollaborativen Aufgaben beibehalten oder verbessern konnten.

Besonders interessant ist, dass laut der Studie Mitarbeiter, die mit ihrer Arbeitsplatztechnologie, einschließlich Videokonferenz-Tools und Projektmanagement-Software, zufrieden sind, ihre Produktivität bei kollaborativen Aufgaben mit einer doppelt so hohen Wahrscheinlichkeit beibehalten oder verbessert haben wie Mitarbeiter, die mit ihren Tools nicht zufrieden sind. Eine weitere Studie zeigt, dass 75% der globalen Unternehmen den Einsatz von Produktivitäts-Tools erhöhen werden.

Es besteht kein Zweifel, dass Technologie eine Schlüsselrolle für die Mitarbeiterperformance spielt. Allerdings gibt es etwas anderes, das noch bedeutender ist.HR Technology

Wenn Bedürfnisse erfüllt werden, steigt die Leistung

Zahlreiche Studien belegen den Zusammenhang zwischen Jobzufriedenheit und Unternehmensleitung. Unser Artikel bei REBA beschreibt zudem, dass Mitarbeiter bessere Leistungen erbringen wenn ihre Bedürfnisse erfüllt werden.

Die Maslowsche Bedürfnishierarchie besagt, dass jeder Einzelne die folgenden Bedürfnisse hat, mit absteigender Priorität:

  1. Physiologische Bedürfnisse
  2. Sicherheitsbedürfnisse
  3. Soziale Bedürfnisse
  4. Individualbedürfnisse
  5. Selbstverwirklichung

Wie Sie die Bedürfnisse Ihrer Mitarbeiter erfüllen

In jedem Unternehmen arbeiten viele verschiedene Generationen zusammen. Jeder Mitarbeiter hat jedoch seine eigenen Präferenzen, basierend auf seinen individuellen Lebensumständen. Wie können Sie also die Bedürfnisse jedes Einzelnen erfüllen?

An dieser Stelle kommen Technologie und Daten zum Einsatz. Sie können genutzt werden, um Ihre Belegschaft besser zu verstehen und anschließend auf ihre Bedürfnisse einzugehen. Wenn Sie als Arbeitgeber eine Benefits-Plattform nutzen, verfügen Sie über eine Fülle von Informationen. Anstelle eines „take it or leave it”-Ansatzes können Arbeitgeber die Informationen der Plattform, wie beispielsweise Anmeldedaten, nutzen, um ihr Benefit-Angebot anzupassen. Arbeitgeber können erkennen, welche Benefits bei welchen Mitarbeitergruppen gut ankommen und welche nicht und dahingehend ihr Angebot überarbeiten, um die Bedürfnisse der Mitarbeiter besser zu erfüllen.HR Technology

Apps und Technologie

Mit der COVID-19-Pandemie ist das Arbeiten von zu Hause für viele von uns zur neuen Normalität geworden. Von Online-Meetings, Chats und Messenger-Apps bis hin zur Aufgabenverwaltung, Notizen und Benefits-Anmeldung – Apps sind zu unverzichtbaren Werkzeugen im Arbeitsalltag geworden.

Um die Bedürfnisse der Mitarbeiter zu erfüllen und damit ihre Motivation und Produktivität zu steigern, ist es entscheidend, den Mitarbeitern die Technologie anzubieten, die sie wünschen. Eine Studie von Salesforce hat ergeben, dass 71% der Mitarbeiter von ihrem Arbeitgeber das gleiche Maß an Technologie erwarten, das sie in ihrem Privatleben als Verbraucher nutzen.

Digitale Zusammenarbeit

Heutzutage sind Chat-Tools, Apps und Videomeetings für die Kommunikation innerhalb der Belegschaft unverzichtbar geworden. Mit Blick auf das Wohlbefinden und die Produktivität Ihrer Mitarbeiter sollten Sie überlegen, wie Sie Instrumente einsetzen können, die die Zusammenarbeit fördern, die Kommunikation verbessern und ein sofortiges Feedback zwischen Kollegen ermöglichen.

Nutzen Sie ihre Benefits-Plattform zur Befragung der Mitarbeiter und verwenden Sie die Daten um herauszufinden, welche Technologien Ihre Mitarbeiter nutzen möchten. Vergessen Sie nicht: Wenn Sie die Bedürfnisse Ihrer Mitarbeiter erfüllen, erhöht sich ihre Produktivität.

Unsere Studie unter mehr als 5.000 Arbeitnehmern in Großbritannien, Deutschland und Schweden zeigt, dass Chat-Tools, SMS-Nachrichten und Push-Benachrichtigungen in mobilen Apps die drei Kanäle sind, von denen sich Arbeitnehmer wünschen, dass Arbeitgeber sie stärker nutzen.Communication Tools

Nutzung von Offboarding-Daten

Während ein großer Teil der Aufgaben der Personalabteilung darin besteht, die Bedürfnisse der aktuellen Mitarbeiter zu befriedigen, ist es ebenso wertvoll, die Technologie zu nutzen, um die Daten von Mitarbeitern zu betrachten, die das Unternehmen verlassen.

Wenn Ihre Benefits-Plattform digitale Offboarding-Tools enthält, können Arbeitgeber ausscheidende Mitarbeiter bitten, digitale Austrittsformulare und Fragebögen auszufüllen. So erhalten sie wertvolle Informationen dazu, was Mitarbeiter veranlasst hat das Unternehmen zu verlassen. Was bieten zum Beispiel andere Unternehmen an, das Mitarbeiter überzeugt den Arbeitgeber zu wechseln? Die erhaltenen Informationen können Arbeitgebern so helfen zu verstehen, welche Bereiche verbessert werden müssen um die Mitarbeiterzufriedenheit weiter zu steigern.


Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, wie Technologie die Employee Experience beeinflusst, laden Sie unser kostenloses E-Book Die neue Employee Experience: Wie Sie jede Phase des Mitarbeiter-Lebenszyklus optimieren können herunter.EMPLOYEE EXPERIENCE E-BOOK